Besonderer Dank aus Magdeburg für einsatzbereiten Neu-Schiedsrichter

Stendal (kfv). Am 5. Dezember war der Internationale Tag des Ehrenamtes. Rund um dieses Datum fanden in den deutschen Stadien viele Maßnahmen der Aktion "Danke ans Ehrenamt" statt. In diesem Jahr feierte die Aktion Ehrenamt des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ihr 20-jähriges Jubiläum. Der 1. FC Magdeburg beteiligte sich zum zweiten Mal mit einer eigenen Aktion und verteile über 800 Freikarten an Ehrenämtler. Jeder Fußballverein des Landes Sachsen-Anhalt erhielt zwei Freikarten für das Spiel am 8. Dezember gegen die Sportfreunde aus Lotte. Erstmalig konnte jeder Kreisschiedsrichterauschuss einen verdienstvollen Schiedsrichter vorschlagen, welcher zwei Freikarten als Dank für seine ehrenamtliche Arbeit erhielt. Der Schiedsrichterauschuss des KFV Altmark Ost musste nicht lange überlegen und schlug Joachim Richter für diese Aktion vor. Trotz seines 68. Geburtstages am Lehrgangswochenende legte Joachim im Februar 2017 erfolgreich die Schiedsrichterprüfung in Klietz ab. Seitdem reist er mit viel Freude quer durch den Fußballkreis. In dieser Saison absolvierte er bereits 34 Einsätze. „Ich versuche mit den Spielern zu reden, bevor ich zu den Karten greifen muss“, meint Joachim Richter, der zudem noch die D-Jugend von Schönhausen trainiert. Angemeldet hatte er sich eigentlich nur, um die Regeln als Trainer besser zu verstehen. Auch dort zeigt er Vorbildcharakter für andere Trainer. „Dass es mir so viel Spaß macht, hätte ich auch nicht gedacht“, so Joachim Richter weiter. Auch bei der kürzlich angebotenen Ausbildung zum Futsalschiedsrichter war er dabei, sodass er auch im Winter die Pfeife in den Mund nimmt. Joachim Richter ist ein Vorzeigebeispiel, dass man sich auch im reiferen Alter noch aktiv als Schiedsrichter ausbilden und einbringen kann.
Anmeldungen für den nächsten Schiedsrichter-Anwärterlehrgang am 26. bis 28.01.2018 in Klietz nimmt Amin Hamidi vom Schiedsrichterausschuss unter 0176/47307502 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gern entgegen.


Joachim Richter mit seiner Nichte

Schiedsrichter Joachim Richter mit seiner Enkeltochter Lea Sophie vor dem Besuch des Stadions in Magdeburg. Foto: privat

Zum Jahresende Danke gesagt

Stendal (rh). Es ist zu einer schönen Tradition geworden, dass der Kreisfachverband Fußball Altmark-Ost am Ende eines jeden Jahres einlädt, um das Ehrenamt zu würdigen. Tradition ist es beim Jahresabschluss auch, dass zahlreiche verdienstvolle Mitstreiter geehrt wurden. Neben Ehrennadeln des Fußball-Landesverbandes Sachsen-Anhalts, die für langjähriges Engagement verliehen werden, wurden auch neue KFV-Ehrenmitglieder aufgenommen. Der Fußballheld des Jahres 2017 kommt mit Tobias Mielke vom VfB Elbe Uetz. Spieler, Torwarttrainer, Co-Trainer, auch mal als Platzwart und nun Jugendleiter, ist Mielke beim VfB nicht mehr wegzudenken. Während diesmal Mirco Vogel und seine Tochter für die musikalische Umrahmung des mehr als gelungenen Abends sorgten, führte KFV-Vize Dieter Marks in seiner unnachahmlichen Art als Moderator durch den Abend. Nur für einen Moment musste Marks das Mikrofon abgeben. Nämlich als sein Freund und Nachbar Siggi Schulze eine Laudatio hielt und Marks mit dem Ehrenamtspreis des DFB ausgezeichnet wurde...

Impressionen der Jahresabschlussveranstaltung zum Dank verdienstvoller Ehrenamtler:
v. l.: W. Meinschien, A. Rauschenbach V. Krebs, E. Bugar
v. l.: T. Schulze und J. Ohm
v. l.: J. Miemel und T. Mielke
v. l.: K. Kunert und T. Schulze
v. l.: J. Miemel, G. Pillasch, W. Meinschien
v. l.: S. Schulze, C. Reinhardt, D. Marks, E. Bugar, W. Meinschien
Musik: Familie Vogel
v. l.: W. Meinschien, A. Rauschenbach V. Krebs, E. Bugar
1/7 
start stop bwd fwd

Ehrungen
FSA-Ehrennadel in Bronze

  • Jan Reinecke
  • Marc Jensen
  • Robert Stähr
FSA-Ehrennadel in Gold
  • Viola Krebs
  • André Rauschenbach
Eintrag ins Goldene Buch des KFV
  • Katrin Kunert
  • Jörg Ohm
KFV-Ehrenmitglied
  • Günther Pillasch
  • Jörg Ohm
DFB-Fußballheld 2017
  • Tobias Mielke (Elbe Uetz)
DFB-Ehrenamtspreis
  • Dieter Marks

Lehrreicher Tag im Schiedsrichterwesen

Stendal (kfv). Kürzlich fand an einem fußballfreien Sonntag auf der Sportanlage Galgenberg in Stendal ein Lehrgängemarathon im Schiedsrichterwesen statt. Am Vormittag trafen sich interessierte Schiedsrichter zu einer Schulung rund um das Thema Futsal, um bestens auf die bereits laufende Futsalsaison in den verschiedensten Altersklassen vorbereitet zu sein. Verbandsligaschiedsrichter Amin Hamidi lehrte den Anwesenden die neusten Futsalregeln in lockerer, aber professioneller Atmosphäre. Unter den Augen der weiteren Schiedsrichterausschussmitglieder studierten die Teilnehmer das Regelwerk. Zum Mittag gab es für jeden einen kleinen Imbiss.
Im Anschluss des gemeinsamen Mittagsessen bestand für Schiedsrichter des KFV Altmark Ost nochmals die Möglichkeit den Kreisoberligatest zu absolvieren. Diese Chance räumte der Schiedsrichterauschuss den Schiedsrichtern ein, welche bis dahin noch keinen erfolgreichen Test für die laufende Saison absolviert hatten. Um das Teilnehmerfeld des Kreisoberligatestes aufzufüllen, gesellten sich die Teilnehmer des Kreisförderkaders hinzu. Zunächst galt es 15 Regelfragen korrekt schriftlich zu beantworten. Direkt im Anschluss ging es zum sportlichen Teil der Prüfung. In sechs 40m-Sprints mit zeitlicher Mindestvorgabe und einem 4000m-Intervall-Lauftest mussten die Schiedsrichter ihre sportliche Fitness unter Beweis stellen.
Ein Konformitätstest rundete für die Mitglieder des Kreisförderkaders den Tag ab. Der Schiedsrichterausschuss hätte sich beim Kreisförderkader jedoch eine stärke Beteiligung der jungen Schiedsrichter gewünscht, da zur speziellen Förderung dieser Zielgruppe dieses Angebot vom Schiedsrichterausschuss angeboten wurde.
Egal an welcher Veranstaltung der jeweilige Schiedsrichter teilgenommen hatte, alle verließen hochmotiviert und sehr gut ausgebildet die Sportanlage Galgenberg in Stendal.


Lehrgangsteilnehmer

Amin Hamidi (links) mit Jungschiedsrichter Hannes Westphal und Marie-Sophie Richter. Foto: privat

Mario Bittner auf Sportlerehrung der Stadt Stendal 2017 geehrt

Stendal (kfv). Bei der Sportlerehrung der Hansestadt Stendal wurde am Freitagabend Mario Bittner aus dem Bereich des Breiten- und Freizeitsport Hallenfußball Stendal des KFV Fußball Altmark-Ost im großen Saal des Stendaler Hotels "Schwarzer Adler" von Oberbürgermeister Klaus Schmotz geehrt. Seit der Saison 2009/10 ist er die „ruhige Seele“ im Team der Freizeitkicker vom Reiseland Lühe. Seit seinem Mitwirken fuhr das Reiseland die letzten sieben Meisterschaften ein und konnten zweimal den Pokalwettbewerb gewinnen. In seiner ersten Saison war er mit 20 Treffern unter den TOP10 Torschützen der Stadt-Oberliga, aktuell stehen auch schon wieder 9 Treffer auf seinem Konto.

Neben seiner großen Aktie beim Hallenfußball Breitensport ist Bittner in Sachen Fußball stark engagiert. Als Spieler schnürte er u.a. für den 1. FC Lok Stendal die Töppen und spielte einst Oberliga. Momentan ist der 45-Jährige, der seine ersten Schritte als Trainer beim Nachwuchs des 1. FC Lok Stendal gemacht hat, Coach der ersten Männermannschaft des SV Rot-Weiß Arneburg.


Mario Bittner

Der KFV gratuliert recht herzlich: Mach weiter so!

Fortbildungsangebot für Jungtrainer noch in 2017

Stendal (kfv). Der Fußballverband Sachsen-Anhalt richtet mit Unterstützung des DFB vom 01. – 02.12.2017 zum ersten Mal einen Jungtrainerkongress ins Osterburg aus. Dabei richtet sich diese Art der Fortbildungsmaßnahme an interessierte 16 – 35 Jährige DFB-Junior-Coaches und C- und B- Lizenzinhaber. Für die Veranstaltung werden 10 Lerneinheiten gutgeschrieben. Für die Übernachtung und Vollverpflegung muss lediglich ein kleiner Unkostenbeitrag von 10€ entrichtet werden.

Es gibt aktuell noch freie Plätze.

Eine Anmeldung erfolgt bei Lehr- und Bildungsreferentin Anne Bartke per Telefon oder Email (0391 – 850 28 23, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Quelle: fsa-online.de

Schiedsrichteranwärterlehrgang wird in Klietz durchgeführt

Schiedsrichter

Stendal (mm). Die Auswirkungen der sinkenden Schiedsrichterzahlen sind im untersten Amateurbereich bereits spürbar. Nur mit äußerster Mühe und Unterstützung der benachbarten Kreisverbände können alle Spiele im Kreisfußball besetzt werden. Gäbe es nicht einige eifrige und hilfsbereite Schiedsrichter, die mehrere Partien am Wochenende übernehmen, wäre die gesamte Misere noch deutlicher sichtbar.
Der Schiedsrichterausschuss des Kreisfachverbandes Fußball Altmark-Ost möchte dem Schiedsrichtermangel entgegenwirken und beabsichtigt vom 26.-28.01.2018 wieder einen Schiedsrichteranwärterlehrgang im Schullandheim Klietz für alle Interessierten durchzuführen. Aktuell liegen bereits die ersten Anmeldungen zu diesem Lehrgang vor. Weitere Interessierte sind herzlich eingeladen.


 Der Unkostenbetrag je Teilnehmer liegt wie im Vorjahr wieder bei 100 Euro je Teilnehmer. Im Unkostenbetrag sind inbegriffen die Unterbringung im Doppelzimmer, Vollverpflegung (vom Abendessen am Freitag bis Mittagessen am Sonntag), Unterrichtung von langjährigen Schiedsrichtern, Lehrgangsunterlagen und nach bestandener Prüfung der Schiedsrichterausweis.
Ab dem Jahr 2018 ist eine Förderung der Kosten für die Ausbildung von Schiedsrichter über den Kreissportbund Stendal auf Antragstellung und unter Berücksichtigung der Haushaltslage möglich. Weitere Informationen können beim Kreissportbund erfragt werden.



Der Schiedsrichterausschuss weist darauf hin, dass die Sanktionierung bei der Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls erheblich in der Rechts- und Verfahrensordnung des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt erhöht wurden. Die gesamte Rechts- und Verfahrensordnung kann auf der Internetseite, des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt nachgelesen werden. 


Weitere Anmeldungen für den Anwärterlehrgang nimmt Amin Hamidi vom Schiedsrichterausschuss unter 0176/47307502 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gern entgegen.

Aus-und Fortbildungsveranstaltungen 2018

Stendal (kfv). Der Ausbildungsbereich Nord, bestehend aus dem KFV Altmark-West und KFV Altmark-Ost, hat seinen Katalog für Aus-und Fortbildungsveranstaltungen 2018 veröffentlicht und allen Vereinen per DFbnet-Postfach zukommen lassen. Anmeldungen zu den jeweiligen Veranstaltungen erfolgt zukünftig über den DFBnet-Veranstaltungskalender des FSA. Im Jahr 2017 finden noch Kurzschulungen im Bereich Nord am 24.11.2017 in Ottersleben und in Staßfurt, sowie am 30.11.2017 in Gardelegen statt.

Altmärkische Beteiligung beim Nachwuchslehrgang des Landesschiedsrichterausschusses

Stendal (kfv). Traditionell lud der Schiedsrichterausschuss des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt auch in diesem Herbst zum Sichtungslehrgang für Nachwuchstalente im Schiedsrichterwesen ein. Erstmalig wurde dieser Lehrgang im Akzent Hotel in Neugattersleben und der sportliche Teil in Staßfurt durchgeführt. Insgesamt konnten 20 Teilnehmer aus den Kreis- bzw. Stadtverbänden begrüßt werden. Der KFV Fußball Altmark-Ost war mit zwei Nachwuchstalenten – Jonas Schulze (18 Jahre, TuS Siegfried Wahrburg) und Hannes Westphal (16, FSV Saxonia Tangermünde) beim Lehrgang gut vertreten.
Zunächst mussten die Youngster den Lauftest im Stadion von Staßfurt meistern. Bemerkenswert, wie die jungen Talente ihre körperliche Fitness präsentierten. Nachdem am Samstagmittag der Regeltest absolviert wurde, der positiv ausfiel, folgten Kommunikations- und Regelschulungen. Hierbei wurden den jungen Referees Tipps im Bereich der Persönlichkeitsstruktur und Regelanwendungen mit auf den Weg gegeben. Die Nachwuchshoffnungen waren voll positiver Eindrücke: „Es hat mir Spaß gemacht mit anderen jungen Schiedsrichtern an diesem Lehrgang teilzunehmen. Das Ambiente hat gestimmt und es war sehr lehrreich.“, so Hannes Westphal. Insgesamt bleibt festzustellen, dass sich der Lehrgang für alle Beteiligten gelohnt hat. Ein Dank geht an den Schiedsrichterausschuss des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt. Der erste Schritt um später bei einem Nachwuchslehrgang teilzunehmen, ist, einen Schiedsrichteranwärterlehrgang erfolgreich zu besuchen. Anmeldungen dafür nimmt der Schiedsrichterauschuss des KFV Altmark Ost entgegen.


Duallehrgang SR FSA

Schiedsrichter Jonas Schulze beim Lauftest. Foto: Hans-Christian Kautz.

Spielverlegungsanträge im Herrenbereich nun über das DFBnet

Stendal (kfv). Der Spielausschuss des KFV Fußball Altmark Ost informiert, dass ab sofort Spielverlegungsanträge im Kreisspielbetrieb der Herren über das DFBnet gestellt werden können. Diese Möglichkeit dient als weiche Startphase in Vorbereitung auf die verbindliche Einführung zur Saison 2018/19. Alle Vereine und Staffelleiter sind angehalten diese neue Funktionalität ausgiebig zu nutzen. Zudem wurden alle Vereine per DFBnet-Postfach informiert und Verweise auf Informationsmaterial aus dem DFBnet-Portal mitgegeben.
Bei Fragen stehen die jeweiligen Staffelleiter zur Verfügung.

Budenzauber wirft seine Schatten voraus

Seehausen (rh). Noch ist die Hinserie in allen Ligen in vollem Gange, doch langsam werden die Tage kürzer. Der Winter und somit die Winterpause nahen. Dann steht nicht nur das Weihnachtsfest an, es frohlocken auch wieder zahlreiche Hallenturniere. Einen großen Stellenwert hat dabei seit jeher die Digital Media Altmark Hallenkreismeisterschaft der Männer im Kreisfachverband Fußball Altmark-Ost. Das gejagte Team wird auch in diesem Jahr wieder der SV Eintracht Schinne sein, der seinen dritten Streich in Folge landen könnte. Bevor allerdings der HKM-Sieger der diesjährigen Saison feststeht, stehen traditionell die vier Vorrunden auf dem Programm. Wer, wann, wo und gegen wen um die Endrundenteilnahme kickt, steht seit kurzem fest. Die Vorrunden finden Anfang nächsten Jahres mit Seehausen, Goldbeck, Bismark und Havelberg an vier verschiedenen Orten statt. Richtig gelesen, Seehausen richtet diesmalig erstmalig eine Vorrunde aus. Dafür findet in Goldbeck nur eine Vorrunde statt. Die Trauer darüber dürfte sich bei den Blau-Gelben allerdings in Grenzen halten, schließlich sind die Goldbecker diesmal Ausrichter der Endrunde. "Goldbeck hat sich diese Endrunde als Ausrichter einfach mal verdient. Die Goldbecker sind seit Jahren ein zuverlässiger Partner bei den Vorrundenturnieren. Ein Dank geht natürlich auch an Bismark und Havelberg sowie Seehausen für die Unterstützung in den letzten Jahren bei der HKM", erklärt Staffelleiter Tobias Petzke. Mit von der Partie sind wieder alle 16 Kreisoberligisten, die 14 Kreisliga-Teams sowie 2 Kreisklasse-Vertreter, die per Los ermittelt wurden.


Vorjahressieger Schinner SV Eintracht

Vorjahressieger Schinner SV Eintracht. Foto: KFV.

Losfreudiger KFV

Stendal (mr). Vor kurzem wurde im Kreisfachverband Fußball Altmark-Ost, speziell im Nachwuchsbereich, kräftig die Lostrommel bemüht. Dank der Unterstützung zweier großartiger Gastgeber (Kreissparkasse Stendal, ASV Weiß-Blau Stendal), denen der KFV an dieser Stelle noch einmal herzlichst für das Engagement dankt, wurden sowohl die Vorrunden der Hallenkreismeisterschaften (B- bis E-Junioren), des Bau-Müller-Cups (F-Junioren) sowie die Viertelfinals im Kreispokal in einem würdigen Rahmen ermittelt.
So wurden zunächst in den Räumlickeiten der Kreisparkasse Stendal in der Filiale in der Poststraße die Vorrunden um die Hallenkreismeisterschaften des Nachwuchses ausgelost. Als Losfee fungierten die Gastgeber Christian Johannsen und Björn Niemeyer von der Sparkasse. Während es bei den A-Junioren aufgrund der wenigen Teams keine Vorrunde, sondern lediglich eine Endrunde gibt, spielen die F- und G-Junioren noch nicht um HKM-Titel, sondern um den neu initierten Bau-Müller-Cup (F-Junioren) und den Mothor-Cup (G-Junioren).

KFV Auslosung

Losfee KFV-Präsident Werner Meinschien. Foto: Uwe Meyer.

B - Junioren am 16.12.2017 in Bismark
    Gruppe A
  • Kreveser SV
  • Weiß-Blau Stendal
  • SG Tangermünde/Schönhausen/Klietz
  • Post SV Stendal
  • SV Rot-Weiß Arneburg
    Gruppe B
  • SV Eintracht Lüderitz
  • SG Bismark/Brunau
  • 1. FC Lok Stendal
  • Rossauer SV

    Gruppe C
  • SG Havelberg/Sandau
  • Osterburger FC I
  • Weiß-Blau Stendal II
  • Osterburger FC II
C - Junioren am 17.12.2017 in Bismark
    Gruppe A
  • 1. FC LokStendal I
  • VfB Elbe Uetz
  • 1.FC Lok Stendal II
  • TuS S/W Bismark
  • SG Goldbeck/Rochau
  • Kreveser SV
    Gruppe B
  • SG Berkau/Uchtspringe
  • SV Germania Tangerhütte
  • FSV Saxonia Tangermünde
  • SG Schönhausen/Klietz
  • Post SV Stendal

    Gruppe C
  • FSV Havelberg
  • TuS Wahrburg
  • SV Eintracht Wittenmoor
  • Osterburger FC
  • ZSG Kickers Seehausen
D - Junioren am 09./10.12.2017 in Bismark
    Gruppe A (09.12.2017)
  • SG Krüden/GroßGarz
  • 1. FC Lok Stendal III
  • SV Medizin Uchtspringe
  • SV Eintracht Lüderitz
  • Weiß-Blau Stendal
    Gruppe B (09.12.2017)
  • Rossauer SV
  • Osterburger FC II
  • Post SV Stendal
  • KSG Berkau
  • SG Bismark/Möringen
    Gruppe C (09.12.2017)
  • Saxonia Tangermünde U12
  • 1.FC Lok Stendal U12
  • SV Grieben
  • Kreveser SV

    Gruppe D (10.12.2017)
  • SV Rot-Weiß Arneburg
  • Osterburger FC
  • SV Germania Tangerhütte
  • SpG Schönhausen/ Klietz
  • Saxonia Tangermünde U13
E - Junioren am 09.12.2017 in Havelberg
    Gruppe A
  • FSV Havelberg
  • SV Rot -Weiß Arneburg
  • Kreveser SV schwarz
  • Weiß-Blau Stendal
  • FSV Havelberg II
    Gruppe B
  • TuS Wahrburg
  • Keveser SV gelb
  • Post SV Stendal II
  • Möringer SV

    Gruppe C
  • TuS S/W Bismark
  • 1. FC Lok Stendal U10
  • 1. FC Lok Stendal U11
  • Post SV Stendal
  • SV Blau-Gelb Goldbeck
    Gruppe D
  • ZSG Kickers Seehausen
  • SG Schönhausen/Klietz
  • Osterburger FC
  • FSV Saxonia Tangermünde

F - Junioren am 10.12.2017 in Havelberg (Bau-Müller-Cup)
    Gruppe A
  • FSV Havelberg
  • Möringer SV
  • Kreveser SV
  • 1. FC Lok Stendal U8
  • SV Grieben
    Gruppe B
  • SG Schernebeck
  • TuS Wahrburg
  • 1.FC Lok Stendal U7
  • FSV Saxonia Tangermünde
  • SG Schönhausen/Klietz
    Gruppe C
  • TuS S/W Bismark
  • Osterburger FC
  • SV Blau-Gelb Goldbeck
  • SV Germ. Tangerhütte schwarz
  • Post SV Stendal II
    Gruppe D
  • ZSG Kickers Seehausen
  • Rossauer SV
  • SV Germ. Tangerhütte blau
  • Post SV Stendal


Nur zwei Tage später wurden erneut die Lose gezogen, diesmal in den Räumlichkeiten des ASV Weiß-Blau Stendal. Als Losfee für die Viertelfnal-Paarungen im Kreispokal für die B-, C-, D- und E-Junioren fungierte KFV-Präsident Werner Meinschien.

B-Junioren 24. März 10.30 Uhr WB Stendal II - WB Stendal I
Osterburger FC II - Post Stendal
Kreveser SV - SG Bismark/Brunau
SG Tangermünde - E. Lüderitz

C-Junioren 25. März 10.30 Uhr G. Tangerhütte - VfB Elbe Uetz
K. Seehausen - Post Stendal
S. Tangermünde - TuS Bismark
TuS Wahrburg - SG Schönhausen/Klietz/Schollene

D-Junioren 24. März 10.30 Uhr KSG Berkau - Kreveser SV
M. Uchtspringe - Post Stendal
WB Stendal - Osterburger FC
Rossauer SV - E. Lüderitz

E-Junioren 24. März 9.30 Uhr 1. FC Lok Stendal II - 1. FC Lok Stendal I
S. Tangermünde - Post Stendal
RW Arneburg - Osterburger FC
FSV Havelberg - Kreveser SV schwarz

Zentralabsage des Kreisspielbetriebes für den 29.10.2017

Stendal (kfv). Der Kreisfachverband Fußball Altmark Ost hat entschieden alle angesetzten Spiele in allen Bereichen auf Kreisebene am 29.10.2017 aufgrund der angekündigten Wetterlage abzusagen. Für alle ausgefallenen Partien wird individuell ein neuer Spieltermin gemäß dem gültigen Rahmenterminplan angesetzt.

Ausschreibung Digital-Media-Altmark Hallenkreismeisterschaften 2017/18

Stendal (kfv). Die Ausschreibung zu den „Digital-Media-Altmark“ Hallenkreismeisterschaften der Herren des Kreisfachverbandes Fußball Altmark-Ost für die Saison 2017/18 wurden an alle Vereine per DFBnet-Postfach verteilt. Für weitere Informationen oder Rückfragen steht Ihnen der jeweilige Staffelleiter gerne zur Verfügung.

Körner macht es allen recht

Losfee Körner mit Tobias Petzke

Losfee Sven Körner mit Moderator und Pokalstaffelleiter Tobias Petzke. Foto: Martin Rehberg

Stendal (rb). Die Würfel sind gefallen, oder besser gesagt die Lose gezogen. Am frühen Abend wurden in den Räumlichkeiten des Stendaler Fernsehens Offener Kanal die Viertelfinalspiele im Fußball Kreis-, sowie Altmark-Strom-Pokal des Kreisfachverbandes Fußball Altmark-Ost ermittelt. Sven Körner, Trainer von Oberliga-Senkrechtstarter 1. FC Lok Stendal, zog die Lose. Bevor allerdings die Pokalspiele ermittelt wurden, brachte der Coach des altmärkischen Fußballflaggschiffs, im Beisein von Tobias Petzke, Staffelleiter Pokal im KFV und an diesem Abend auch Moderator, der Goldbecker Reserve und Viktoria Uenglingen Glück. Diese beiden Kreisklasse-Vertreter dürfen nämlich bei der HKM-Vorrunde starten. Außerdem hatte sich der Möringer SV II um einen der beiden Startplätze beworben, ging aber leer aus.
Im Vorfeld der Auslosung für die Viertelfinals, die am Wochenende 11./12. November stattfinden, erhielt Körner nach eigener Aussage Anrufe von einigen Vereinen, die natürlich alle ein Heimspiel und attraktiven Gegner von der Losfee "forderten". Dem kam Körner natürlich, wenn auch mit Glück, in den meisten Fällen sogar nach. Im Kreispokal bescherte er u.a. Der Schinner Reserve ein Heimspiel gegen Viktoria Uenglingen. Gleiches galt für Weiß-Blau Stendal, das Rossau empfängt trifft. Einen Favoriten hatte Körner, der sich während des Gesprächs auch als Kenner des kreislichen Fußballgeschehens erwies, auch parat, was den Altmark-Strom-Pokal der Stadtwerke betrifft. Dort sieht er Wahrburg als Favoriten. Dem TuS bescherte er ein interessantes Derby beim Post SV Stendal.

Hier die Ansetzungen:
Kreispokal
Schönberger SV - TuS Wahrburg II
Sieger aus WB Stendal II/RW Arneburg II- SV Grieben II
Eintracht Schinne II - Vikt. Uenglingen
Pr. Dobberkau - Germ. Klietz II

Altmark-Strom-Pokal der Stadwerke Stendal
Weiß-Blau Stendal - Rossauer SV
Rot-Weiß Arneburg - Sieger aus Schönhausen/Havelberg
Kreveser SV - Saxonia Tangermünde
Post SV Stendal - TuS Wahrburg